Community Double Cross-Strategie

From Team Fortress Wiki
Jump to: navigation, search
Community Double Cross-Strategie
CTF DoubleCross RedBase.png
Grundlegende Information
Typ Flagge erobern
Dateiname: ctf_doublecross
Entwickler: Valve
Karten-Info
Umgebung: Industriell
Situation: Nacht
Tiefes Gewässer: Ja
Gefahren: Fallgrube
Kartenelemente
Healthico.png Gesundheitspakete: Smallhealth.png ×8   •   Mediumhealth.png ×1
Ammoico.png Munitionspakete: Smallammo.png ×6   •   Mediumammo.png ×2
Kartenfotos
Menu photos ctf doublecross.png

Dieser Artikel erklärt die Community Double Cross-Strategie.


Allgemein (Alle Klassen)

  • Der sich im Schuppen befindende Kanalisationseingang im Hinterhof ist ein exzellenter Weg, um den Haupteingang zu umgehen, wenn Sie nach einem Fluchtweg suchen, wenn Sie das Geheimmaterial bei sich haben.
  • Soldier, Demomen und Scouts können die gegnerischen Festungsmauern mit Raketensprüngen, Haftbombensprüngen beziehungsweise Doppelsprüngen erreichen. Von dort haben Sie direkten Zugang zum Geheimmaterialsraum. Scouts können diese Distanz mit einem Doppelsprung oder einem Dreifachsprung überwinden. Allerdings ist die Doppelsprungvariante viel schwieriger und benötigt einiges an Übung, um sicher wiederholt ausgeführt werden zu können.
  • Es ist nicht zu schwer, mit genügend offensiven Klassen einen starken Vorstoß in den gegnerischen Hinterhof zu organisieren, da es bei Double Cross im Gegensatz zu anderen CTF-Karten keine einfach zu verteidigenden Sentrygun-Orte gibt. Wenn es von Medics geheilte Heavys und Soldier zu dem gegnerischen Basiseingang geschafft haben, sind diese in einer guten Position, um direkt zu dem Geheimmaterialraum vorzudringen. Achten Sie dabei auf Feinde, die von dem Spawn auf das obere Gerüst laufen, während Sie im Hinterhof oder Geheimmaterialsraum sind.
    Das Dach der Festungsgänge auf Double Cross.
  • Wenn Sie in die bodenlose Grube neben den zwei Brücken fallen, während Sie das Geheimmaterial tragen, wird das Geheimmaterial zurück in seine Basis gebracht. Schlaue Spieler, die wissen, wie man den Rückstoß gezielt einsetzt, können dieses Verhalten nutzen, um sich gegen fliehende Geimmaterialsträger zu verteidigen.
  • Als Engineer, Soldier oder Demoman ist es möglich, mit einem Raketen-, Haftbomben- oder Sentry-Raketensprung durch die Tür zwischen dem gegnerischen Spawn und der Wasserfläche zu springen.
  • Wenn Sie von den Festungsmauern auf die Schienenstrecke springen, können Sie auf dem Zaun nahe dem Ende der Treppe oder einen hohen Punkt der Treppe springen, um den Fallschaden zu verringern oder sogar ganz zu unterdrücken.

Klassenspezifische Strategie

Leaderboard class scout.png Scout

Offensiv

  • Scouts könnten es einfacher finden, das Kanalisationssystem zu benutzen, um zum gegnerischen Geheimmaterial zu gelangen, da die meisten gegnerischen Streitkräfte sich auf die Brücken konzentrieren.
  • Ein geübter Scout kann mit einem Doppelsprung und Ducken von der Brücke aus den gegnerischen Balkon erreichen, um das Geheimmaterial schnell wegzuschnappen. Mit der Force-A-Nature oder dem Atomisierer wird dieses Vorhaben einfacher umzusetzen.
    • Diese Technik können Sie auch ganz ähnlich bei Ihrem eigenen Balkon anwenden, um schneller in den Geheimmaterialsraum zu gelangen, um das Geheimmaterial zu erobern.
    • Ihre Fähigkeit, die gegenüberliegenden Festungsmauern zu erreichen, kann Ihrem Team besonders nützlich sein, wenn sich besonders viele Sniper auf den Mauern positioniert haben. Wenn sie Sie nicht sehen können Sie hinüberspringen und mit Leichtigkeit alle sich in der Nähe befindenden Sniper töten.
  • Das Benutzen der unteren Brücke kann für einen Scout tödlich enden. Die geringe Breite und die dafür große Länge erlauben nicht viel Spielraum zum Ausweichen von Projektilen von Klassen wie dem Soldier und dem Demoman. Vermeiden Sie Mann-gegen-Mann-Kämpfe auf große Entfernung mit diesen Klassen auf der unteren Brücke. Wenn Sie, aus welchen Gründen auch immer, nicht fliehen können, kann sich Waffenstörung als nutzvoll erweisen.

Leaderboard class soldier.png Soldier

Offensiv

  • Wenn Sie sich als Soldier am Ende der gegnerischen Kanalisation befinden, können Sie sich mit einem Raketensprung in den Hinterhof nahe des Geheimmaterials schleudern. Diese Aktion kann möglicherweise eine ganze Reihe von gegnerischen Verteidigungsmaßnahmen umgehen.
  • Soldier können sich von der Hauptbrücke auf die Festungsmauern und umgekehrt katapultieren. Dies erlaubt eine schnellere Fluchtmöglichkeit und einen einfacheren Weg zum gegnerischen Geheimmaterial. Der Soldier kann auch über die Zugbrücke auf die Festungsmauern springen.

Leaderboard class pyro.png Pyro

Allgemein

Wenn Sie als Pyro Gegner über den Rand stoßen, werden diese entweder auf der unteren Brücke oder im Abgrund landen.
  • Der große Abgrund in der Mitte von Double Cross bietet Pyros sehr gute Möglichkeiten, um mit dem Kompressionsdruck Tötungen zu erzielen. Nutzen Sie dies, um hilfreiche Tötungen für Ihr Team zu erzielen, beispielhafte Ziele sind überladene Feinde oder Gegner, die Ihr Geheimmaterial stehlen wollen.
    • Es ist möglich, sich hinter großen Haufen oder Hügeln in der Mitte der Karte zu verstecken und passierende Gegner einfach zur Seite in den Abgrund zu stoßen.
  • Die Signalpistole ist perfekt für die offene, lange Mitte und Sichtlinie der Karte geeignet, wodurch das Bekämpfen von Heavys von Snipern einfacher wird. Seien Sie jedoch vorsichtig, da sich Sniper ebenfalls das freie Sichtfeld zunutze machen werden.
Offensiv
  • Wenn das gegnerische Team abgelenkt genug ist, können Sie die Rolle eines Spys einnehmen und auf die Festungsmauern schleichen, um Sniper auszuschalten. Danach können Sie entscheiden, ob Sie weiter zum Geheimmaterial vorrücken, welches jedoch meist durch Sentryguns geschützt ist. Hierbei müssen Sie abwägen.
  • Der Rückenkratzer und der Wagenheber können nützlich sein, wenn Sie einen flankierenden Pyro spielen, da Gesundheitspakete auf dieser Karte nicht so oft vorhanden sind. Der Phlogistinator kann ebenfalls für Gesundheitswünsche eine Alternative sein, allerdings können Sie damit keine Gegner mehr per Kompressionsdruck in den Abgrund befördern, weshalb Sie diese für diese Karte sehr nützliche Fähigkeit opfern müssten.
Defensiv
  • Ein guter Platz für einen Hinterhalt ist die rechte Ecke des Ausgangs Ihrer Basis. Hier können Sie auf vorbeikommende Gegner warten und diese zu einem Haufen Asche zusammenbrennen.
    • Ein weiterer guter Hinterhalt lässt sich direkt vor der gegnerischen Basis, am oberen Ende der Treppe legen.

Leaderboard class demoman.png Demoman

Offensiv

Defensiv

  • Die großen Haufen oder Hügel auf der oberen Brücke können von einem Demoman für das Platzieren einiger Haftbombenfallen genutzt werden, um unaufmerksame Gegner zu töten.
  • Die Stimmungskanone ist mit ihrem hohen Rückstoß nützlich, um Gegner von der Brücke in den Abgrund zu befördern und erlaubt das Abhalten von gegnerischem Feuer, um einen Vorstoß Ihres Teams zu unterstützen.

Leaderboard class heavy.png Heavy

Allgemein

  • Versuchen Sie, sich nicht zu lange auf der Hauptbrücke aufzuhalten, da Sniper vor allem dort ihre Ziele aussuchen.
    • Wenn Sie diese Situation nicht vermeiden können, schützen Sie die Stahlfäuste vor gegnerischen Snipern. Wenn Sie einiges an Schaden einstecken mussten, können Sie sich immer in der Mitte der Hauptbrücke hinter den Kisten verstecken und Ihre Gesundheit mit dem Sandvich auffüllen.

Offensiv

  • Versuchen Sie, über unerwartete und überraschende Wege in die gegnerische Basis zu gelangen, beispielsweise durch die Kanalisation. Für diesen Weg wäre der Weg über die untere Brücke der beste; passen Sie allerdings auf, dass nicht andere Gegner auf dieselbe Idee kommen.

Leaderboard class engineer.png Engineer

Allgemein

  • Das Platzieren einer Sentrygun im Bereich um die mittlere Brücke ist generell eine schlechte Idee, da das Gebiet viel zu offen ist und diese schnell zerstört wird, auch wenn Sentryguns der Stufe 1 und 2 in den toten Winkeln der Gegner (am oberen Ende der Treppe von der unteren Brücke oder hinter den Kisten in der Mitte der Brücke) Scouts oder andere schnelle Klassen vom Passieren aufhalten kann. Werten Sie die Sentrygun nicht auf Stufe 3 auf, da die Raketen die Position der Sentry schnell verraten, sobald ein Gegner vorbeiläuft.
    • Geübte Engineere können es in Erwägung ziehen, Sentryguns in Positionen zu bauen, die beide Brücken bewachen, wie z.B. Munitionsorte auf der Hälfte der oberen Brücke oder das Dach des Schuppens bei dem Vordereingang. Seien Sie jedoch gewarnt, dass Sentryguns dort schwer zu bauen sind und meistens schnell zerstört werden. Nach erfolgreichem Aufbau eines Nests ist es jedoch sehr schwer, diese Sentry-Position zu zerstören.
  • Platzieren Sie eine Sentrygun in der am weitesten Ecke des Hinterhofs auf (bei ein paar Kisten im Geheimmaterialsraum), um große Vorteile zu erhalten, wenn Sie sie mit dem Sentry-Flüsterer kontrollieren. Diese Stellung erlaubt es Ihnen nicht nur, mehrere Schlüsseleingänge wie die Kanalisation und den Geheimmaterialsraum zu kontrollieren, sondern gibt Ihnen auch freies Schussfeld von Hinterhof bis zum Vordereingang Ihrer Basis, was es Ihnen erlaubt, Ihr Team mit noch mehr Feuerkraft zu unterstützen.
  • Eine gute Sentry-Platzierung im Geheimmaterialsraum kann beim Verteidigen des Geheimmaterials ziemlich effektiv sein.
  • Geübte Engineere können einen Teleporter-Ausgang in der gegnerischen Kellerkanalisation platzieren.

Offensiv

  • Eine Sentrygun kann in der gegnerischen Kanalistion genau wie in 2Fort gebaut werden, was es Ihren Teammitgliedern erlaubt, sich direkt unter die gegnerische Basis zu teleportieren und schnell den Geheimmaterialsraum zu erreichen. Seien Sie jedoch trotzdem vorsichtig, da ein Feind drei verschiedene Möglichkeiten zum Betreten der Kanalisation und Zerstörung Ihrer Sentrygun hat (das Rohr neben der unteren Spawn-Falltür, die Treppe in der Ecke und ein Fall durch den nahe gelegenen Raum).
  • Sie können oben auf die gegnerischen Festungsmauern gelangen, um es von dort Ihren Teamkameraden zu erlauben, sich für einen unerwarteten Angriff hinüber zu teleportieren. Sie können das Erreichen, indem Sie zu den Festungsmauern gehen, einen Dispenser auf den weit links gelegenen Punkt platzieren und dann auf den Dispenser und schließlich in die Mauer springen. Kehren Sie noch einmal zurück, Metall für Ihre Sentry aufzunehmen, es sei denn, Sie benutzen den Sentry-Werfer.Sie können eine Sentrygun auch bei der kleinen Treppe neben dem Haupteingang der Basis aufstellen und mit dem Sentry-Flüsterer kontrollieren. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Metall für den Teleporter besitzen, bevor Sie den Sprung wagen.
    • Sobald das gegnerische Team diese Basis sichtet, werden sie Ihr Nest leicht zerstören können, indem sie Haftbomben und Granaten von der Festungsmauer oder der Hauptbrücke werfen, wo die Sentry die Ziele nicht mehr erfasst. Eine ideal Verteidigungsstrategie ist dann, mit dem Sentry-Flüsterer sich außerhalb der Reichweite befindende Gegner anzugreifen oder sich einen Pyro zur Seite zu stellen, der Projektile reflektieren kann.

Defensiv

  • Wie in CTF-Karten üblich, ist der Geheimmaterialsraum ein perfekter Platz für eine Sentrygun. Es gibt mehrere Stellen in diesem Raum, bei denen Sie Ihre Sentry aufstellen können, wie am oberen Absatz der Treppe, unter der Treppe und im Raum in den kleinen Nischen. Allerdings können die Sentry von einem der Eingänge außerhalb der Reichweite beschossen werden.
    • Konservative Engineere können eine effektive Sentrygun oben auf dem Gerüst platzieren, um das Geheimmaterial zu beschützen. Seien Sie gewarnt: Das Bauen auf dem Gerüst erlaubt es Ihren Gegnern, direkt darunter herzulaufen und das Geheimmaterial unbehelligt mitzunehmen.
  • Draußen neben der Haupteingangstür können Sie in einer oberen Etage eine Sentrygun platzieren, die den Haupteingang zu Ihrer Basis überwacht und dadurch direkte Gegnervorstöße stoppt. Diese Stelle kann allerdings flankiert werden, durch die Treppe aus der Kanalisation oder der Gang von dem Geheimmaterialsraum (auch wenn dieser Weg so gut wie nie benutzt wird, wenn der Gegner direkt zum Geheimmaterial vordringen kann).
  • Außerhalb des Geheimmaterialraums gibt es einen großen abgesenkten Bereich, der über einen Sims zum Sniperdeck führt. Platzieren Sie eine Sentry dort, um Scouts, Demomen und Soldier davon abzuhalten, über die weniger genutzte Route an das Geheimmaterial zu kommen (es wird sie auch davon abhalten, nach Eroberung diesen Weg zurück zu nehmen und in die Freiheit zu springen).
  • Es ist möglich, die Sentry auch auf der eigenen Festungsmauer zu platzieren; dies wird allerdings nicht empfohlen, da die Sentry wehrlos gegenüber Snipern ist. Sie wird trotzdem eine Verteidigung gegen raketenspringende Soldier oder haftbombenspringende Demomen bieten, die ansonsten einfach in Ihre Basis eindringen könnten.

Leaderboard class medic.png Medic

Allgemein

  • Ihre Aufgaben sind keine anderen als sonst auch. Heilen Sie Teamkameraden, füllen Sie Ihre Überladung auf und nutzen Sie Überladung, um Ihrem Team beim Zerstören von starken Gegnerverteidigungen wie Sentry-Nestern zu helfen.
  • Sie können dank der abfallenden Nadeln über die Blockaden der oberen Brücke hinweg schießen, um Gegnern dahinter, die mit anderen Waffen nicht angreifbar wären, minimalen Schaden zuzufügen.
  • Des Kreuzritters Armbrust kann von den Festungsmauern beider Basen benutzt werden, um Gegner zu malträtieren. Nutzen Sie die Eigenschaft aus, dass Sie mehr Schaden austeilen, wenn die Entfernung wächst.
  • Gesundheitspakete sind auf der Karte großflächig verteilt. Konzentrieren Sie sich auf die Heilung von brennenden Verbündeten und Verwundeten zwischen Wellen von Gegnern, anstatt sich nur auf einen einzelnen Freund zu konzentrieren.
  • Der am häufigsten genutzte Platz für gegnerische Sentry-Nester auf der Karte ist der Geheimmaterialsraum selbst. Achten Sie darauf, Ihre Überladung nicht davor zu verbrauchen, ansonsten riskieren Sie es, keine große Unterstützung bei der Zerstörung des Nests zu sein.

Leaderboard class sniper.png Sniper

Allgemein

Das Rasenstück des Snipers.
  • Sie können direkt in den gegnerischen Hinterhof schießen, indem Sie sich hinter einem Festungsmauerfenster platzieren.
  • Als ein Sniper sind Sie sehr verwundbar, wenn Sie die Brücken beobachten. Nutzen Sie die Reichhaltigkeit der Szenerie aus, um sich aus dem gegnerischen Sichtfeld zu bewegen.

Offensiv

  • Nutzen Sie den Huntsman und das SMG oder Jarate, um Ihre Effektivität auf kleine Entfernung zu maximieren. Es ist besser, dies in einer Gruppe von zwei oder drei Snipern zu tun, es geht allerdings auch allein, wenn Sie den Kanalisationseingang benutzen.

Defensiv

  • Ein Platz zum Warten ist direkt draußen vor der Basis, am hinteren Teil des Rasenstücks. Von dort aus können Sie sowohl die obere als auch die untere Brücke im Blick behalten.
  • Seien Sie vorsichtig, wenn Sie von den Festungsmauern aus snipen. Überprüfen Sie immer vorher die gegnerischen Festungsmauern auf gegnerische Sniper und Soldier und einen Engineer mit dem Sentry-Flüsterer. Wenn Sie isoliert snipen, können auch Spys Sie angreifen, weshalb Sie Jarate oder den Stammesschild ausrüsten können, wenn Ihnen das als nötig erscheint.
    • Verstecken Sie sich auf dem linken Rand der Festungsmauern, um sich vor Gegnern zu schützen, während Sie den Blick auf den feindlichen Vordereingang wiedererlangen. Bleiben Sie dort stehen, wenn Sie weiterhin Ärger mit Gegnern haben.

Leaderboard class spy.png Spy

Allgemein

Ein guter Ort, um sich zu enttarnen, wenn Sie auf dem Weg zum Geheimmaterial sind.
  • Wenn Sie die Hauptbrücke überqueren, können Sie auf die Kisten und dann auf den Truck steigen, um Kollisionen mit Gegnern zu vermeiden.

Offensiv

  • Es kann für Spys nützlich sein, die Kanalisation zum schnellen Infiltrieren der gegnerischen Basis zu benutzen, ohne Aufmerksamkeit zu erregen. Die Karte bietet außerdem einige unauffällige Ecken, in denen Sie sich getarnt verstecken können, beispielsweise oben auf Kisten oder Fässern.
    • Wenn Sie die Scheintoduhr benutzen, können Sie versuchen, von der Brücke auf die Schienen zu springen, um so die Tarnung zu aktivieren. Betreten Sie die Kanalisation gehen Sie die erste links, um sich dort im Wasser zu verstecken und zu enttarnen. Verkleiden Sie sich dann als feindliche Klasse, um Engineere zu umgehen, die normalerweise Sentryguns bei der Treppe bauen, weshalb hier Deine Letzte Belohnung oder die Wanga-Nadel nicht benutzt werden sollten. Nach dem Aufnehmen des Geheimmaterials sollten Sie die Scheintoduhr aktivieren, sobald Sie Feindbewegungen in Ihrer Nähe ausmachen.
  • Der abgesenkte Bereich nach dem Geheimmaterialsraum ist ein nützlicher Ort zum Enttarnen, bevor Sie das Geheimmaterial stehlen, da dieser oft leer ist.
  • Denken Sie an das Loch im Hinterhof zum Keller. Diese Route kann für eine schnelle Flucht genutzt werden, beispielsweise mit dem gestohlenen Geheimmaterial.

Defensiv

  • Ein guter Warteplatz mit der Standuhr ist die Oberseite des Trucks auf der Hauptbrücke. Warten Sie dort, bis eine langsamere Klasse wie ein Heavy oder ein Soldier vorbeikommt, enttarnen Sie sich und töten das Ziel. Achten Sie nur darauf, dass Sie nicht von Feinden auf den Festungsmauern gesehen werden und stellen Sie sicher, dass Ihre Ziele die letzten ankommenden waren.
    • Eine andere gute Stelle zum Enttarnen oder einfachen Warten mit der Standuhr ist der kleine Schuppen draußen vor dem Basis-Haupteingang. Er gibt guten Sichtschutz und erlaubt es Ihnen, auf Feinde zu warten, die von deren Basis zu Ihrer streben, wodurch diese zu einfach Rückenstichzielen werden.