Ultiduo

From Team Fortress Wiki
Jump to: navigation, search

Ultiduo ist ein Wettkampf-Spielmodus, der sich auf den Wettkampf und das Training fokussiert. In dem Modus kämpfen zwei Soldier- und Medic-Paare um einen King of the Hill-Kontrollpunkt. Im Gegensatz zu 6vs6 oder Highlander konzentriert Ultiduo sich hauptsächlich auf die ausgeprägte Koordination der beiden Spieler, da keiner von ihnen ohne den anderen gute Überlebenschancen hat. Dieser Spielmodus wird auf kleinen, speziell dafür zugeschnittenen KOTH-Karten gespielt. Ultiduo wird oft von dem Medic und dessen Pocket-Soldier eines 6vs6-Teams gespielt, um ein besseres Zusammenspiel zu fördern.

Gameplay

Ultiduo besteht aus einer kleinen Karte mit einem einzelnen Kontrollpunk im King-of-the-Hill-Stil mit einer Gewinnzeit von 5 Minuten. Die beiden Teams sind auf jeweils einen Soldier und einen Medic beschränkt, wobei fast alle alternativen Gegenstände verboten sind. Das Gameplay besteht daraus, dass die beiden Teams um Positionierung und Überladungsvorteil wetteifern, gepaart mit dem Verbessern der Fähigkeiten in Sachen Deathmatch-Können, Heilung, Munitionseinteilung und Zusammenarbeit. Da diese Fähigkeiten im Wettkampfspiel unersetzlich sind, erlangte dieser Spielmodus als Training für die Pockets und Medics von 6vs6-Teams Bekanntheit.

Karten

Es existieren zwei Haupt-Ultiduo-Karten, die besonders große Höhenunterschiede aufweisen und zum Ausnutzen von Höhenvorteilen verleiten und kaum bis gar keine Gesundheits- oder Munitionspakete bieten.

Waffen

ETF2L unterhält eine Whitelist, die neben der Standard-Ausrüstung für den Medic und den Soldier auch einige freischaltbare Gegenstände erlaubt.
Neue Modelle der Standardwaffen (z.B. Seltsame Waffen, Festliche Waffen, Botkiller-Waffen, die Bratpfanne, der Kriegsdienstverweigerer, ...) sind erlaubt.

Soldier

Die erzieherische Maßnahme
Das Original

Medic

Der Blutsauger
Die Übersäge
Die Armbrust des Kreuzritters

Generell sind die Ausrüstungen so beschränkt wie möglich, um den Fokus auf das Deathmatch-Können der Kernklassen zu richten.

Wettbewerbe

Viele kleinere Communitys unterhalten für Ultiduo Ranglisten oder Turniere. Durch die geringe Spieleranzahl nehmen viele Spieler recht regelmäßig teil.

Ultiduo-Turniere werden oft von Ligen oder Community-Sponsoren abgehalten. Da jedes Team nur zwei Spieler benötigt, können diese Turniere ohne große Vorbereitung abgehalten werden, was sie zu einer attraktiven Wahl zum Wettkampfspiel außerhalb der Saison macht.

Vor allem von Top-Spielern wird dieser Spielmodus sehr begrüßt, da er eine gute Trainingsbasis bietet und auch allgemein als spaßiger Spielmodus gilt.

Geschichte

Ultiduo entstammt einem ähnlichen Wettkampf von TF2s Vorgänger, Team Fortress Classic, der Ultimate Soldier hieß. Dieser ließ zwei Soldier in einem 1v1 gegeneinander kämpfen. Die Schrotflinte war zu der Zeit viel stärker, da die Streuung nicht so hoch war, wodurch das Snipen der Gegenspieler möglich wurde. Diese Technik war nicht gut angesehen, aber meistens die einzige Möglichkeit für Spieler mit schlechter Interverbindung, auch mitzumachen.

Die ursprünglichen Ultiduo-Karten waren keine King-of-the-Hill-Karten und Gewinner war der mit den meisten Tötungen. Das Gameplay hat sich über die Jahre verändert, besonders durch die freischaltbaren Gegenstände und das bessere Können der Spieler.

Gameplay-Demonstration (Englisch)

Galerie