Team Fortress Classic

From Team Fortress Wiki
Jump to: navigation, search
Team Fortress Classic
TFC Boxart.png
Informationen
Entwickler:

Valve

Publisher:

Sierra Entertainment

Verkauf:

Steam

Engine:

GoldSrc

Designer:

Robin Walker, John Cook

Erschienen:

International: 30. Mai 1999
Per Half-Life-Update: 7. April 1999

Modi:

Mehrspieler

Genre:

Ego-Shooter

Einstufung:

ESRB: M (Mature), USK: 16

Platformen:

Windows

Media:

CD-ROM, Download

Voraussetzungen:

*Minimum: 500 MHz Prozessor, 96 MB RAM,
16 MB Grafikkarte, Internetverbindung
*Empfohlen: 800 MHz Prozessor, 128 MB RAM,
32 MB Grafikkarte, Internetverbindung

Team Fortress Classic (Kurzform TFC) ist der Vorgänger von Team Fortress 2 und eine Portierung des Originals Team Fortress, welches damals eine beliebte 'Quake' Modifikation gewesen war und in die Half-Life-Spiel-Engine importiert wurde.

Team Fortress Classic ist ein Mehrspieler-Teamspiel, welches aus der Egoshooter-Perspektive gespielt wird und von Valve entwickelt wurde. Es ist eine Neuauflage der Quake-Modifikation Team Fortress. Team Fortress Classic wurde für Windows am 30. Mai 1999 als kostenlose Zugabe für den Kauf von Half-Life bereitgestellt. Eine eigenständige Version von TFC wurde von Valve im Jahr 2003 über Steam veröffentlicht. Die Entwicklung von Team Fortress Classic wurde von John Cook und Robin Walker geführt, den Designern der originalen Team Fortress Modifikation.

Das Spiel war für das Jahr 1999 angekündigt und sollte auf Valves GoldSrc-Spiel-Engine laufen. Die Designer der Team Fortress-Mod wurden ursprünglich von Valve eingestellt um Team Fortress 2 zu produzieren. Man entschied sich jedoch neu zu beginnen und das Spiel für Valves neue Spiel-Engine zu entwickeln. Das Spiel selber beinhaltet verschiedene Teams. Diese Teams haben Zugang zu 9 verschiedenen Klassen, die in einer Vielzahl verschiedener Szenarien gegeneinander antreten. Die folgenden Spielmodi befinden sich im Spiel: Flagge erobern, Beschütze den VIP, und Territoriale Kontrolle. Im Juni 2000 wurden neue Szenarien, Spielermodelle und viele spielverändernde Updates eingeführt. Laut der GameSpy-Benutzerdatenbank ist TFC seit 2008 eine der zehn am meisten gespielten Half-Life-Modifikationen.

Spielablauf

Das Team Fortress Classic Logo

Team Fortress Classic dreht sich um 2 oder mehrere Teams die gegeneinander antreten in einer Vielzahl verschiedener Spielmodifikationen. Normalerweise spielen 2 Teams gegeneinander, das eine ist RED(Rot), das andere ist BLUE (Blau). Es gibt aber auch andere Spielmodifikationen die es erlauben würden mehr als nur 2 Teams mit jeweils 9 Klassen gegeneinander antreten zu lassen. Jedes Spiel hat eine maximale Anzahl von 32 Spielern. Die Art wie sich der Spieler im Spiel verhält, hängt von den Stärken und Schwächen seiner Klasse ab die er am Anfang wählt. Team Fortress Classic ist als solches ein Spiel was sehr stark auf Teamarbeit der einzelnen Spielern zusammen fokussiert ist.

Spielmodus

Team Fortress Classic unterstützt viele unterschiedliche Aufgaben, die vom Team und deren Spielern verfolgt werden müssen.

Eine Gruppe blauer Spieler attackiert die rote Basis in der 2Fort Map.

Im Spielmodus Flaggen erobern geht es darum das beide Teams versuchen müssen die Flagge des Gegners aus deren Basis zu holen, und den Feind davon abzuhalten seine Flagge zu stehlen. Manche Karten haben zusätzliche Schwierigkeiten, z.B. das man mehrere Flaggen in die eigene Basis bringen muss, oder das vorher Sicherheitsanlagen deaktiviert werden müssen, bevor die Flagge gestohlen werden kann. Es gibt ebenso eine andersherum laufende "Flaggen erobern"-Variante. Man muss mit seiner eigenen Flagge in die gegnerische Basis um dort dann zu punkten.

Diese Karten haben verschiedene Kontrollpunkte die eingenommen werden wenn an auf ihnen steht, oder mit einer Flagge auf ihr steht. Die Teams bekommen Punkte, in festgesetzten Intervallen, für die eingenommen Kontrollpunke.

Angriffs- und Verteidigungskarten sind eine Variation der territorialen Kontrolle. Ein Team versucht die einzelnen Kontrollpunkte nacheinander einzunehmen, während das andere Team versucht jeden Punkt zu verteidigen.

  • Eskorte

In Eskortenkarten werden die Spieler in drei Teams aufgeteilt. Ein einzelner VIP, die Leibwächter des VIP, und eine Gruppe von Attentätern. Das Ziel der Karte ist es für die Leibwächter, den VIP an das Ziel, ein vorgegebener Punkt auf der Karte, zu bringen. Währenddessen versuchen die Attentäter den VIP zu töten, bevor er dieses Ziel erreichen kann.

Die Originalmodelle der 9 verschiedenen Klassen

Klassen

Hauptartikel: Klassen(klassisch)
Neues (links) und altes (rechts) Spielermodell

Es gibt 9 verschiedene spielbare Klassen in Team Fortress Classic. Jede Klasse hat wenigstens eine einzigartige Waffe. Dazu hat sie meistens eine sekundäre Bewaffnung wie eine Schrotflinte oder eine Nagelpistole. Zusätzlich bekam jede Klasse eine Brechstange als Nahkampfwaffe und ein paar Granaten mit unterschiedlichen Effekten, die von der Klasse abhängen. Auf Eskortkarten, kann ein einzelner Spieler die Rolle des VIP(Zivilisten) übernehmen, dieser ist nur mit einem Regenschirm bewaffnet und muss bis zum Ende der Karte eskortiert werden.

Entwicklung

Bevor Team Fortress Classic entstand, gab es schon im Jahr 1996 die QuakeWorld Modifikation Team Fortress. Die TF Entwickler arbeiteten erst alleine an einer eigenen Team Fortress 2 Version, schlossen sich dann aber später Valve Software an. Dann importierten sie das Original Team Fortress in Half-Life und schufen so im April 1999 die Team Fortress Classic Modifikation. Obwohl das Unternehmen im Jahr 1998 behauptete das Team Fortress 2: Brotherhood of Arms bald erscheinen würde, dauerte die Entwicklung 8 Jahre und Team Fortress 2 wurde am 10. Oktober 2007 veröffentlicht. Bis vor der Veröffentlichung von TF2, war es ab 2001 jedes Jahr in der Wired-Zeitschrift unter den Top 10 Spielen die nicht erschienen sind, obwohl sie angekündigt worden waren.

Da Team Fortress Classic schon im Jahr 1999 veröffentlicht wurde, hat Valve jede Menge am Spiel geändert. Die Neuerungen sollen das Spiel stabiler gemacht haben und auch neue Karten hinzugefügt worden sein. Eine große Neuerung kam am 8. Juni 200, dort wurden neue Karten, neue Spielmodi, eine neue grafische Benutzeroberfläche, neue Spielermodelle und eine neue Spielekodierung hinzugefügt die das Spiel schneller und glatter laufen ließ. Mit diesen weitreichenden Änderungen wurde das Spiel Team Fortress 1.5 umbenannt. Im Juli 2004 wurde das Spiel in Valve's Steam System integriert, und zahlreiche zusätzliche Funktionen hinzugefügt. In der Vergangenheit war Team Fortress Classic auf Platz 2 der am meisten gespielten Onlinespiele, direkt nach Counter-Strike.

Sonstiges

  • Auf der ersten Seite des Engineer Updates kann man ein Bild von den original Klassenmodellen von Team Fortress Classic sehen. Ebenso sieht man den jungen Dell Conagher mit dem Pionier von TFC. Man kann den Zivilisten aus TFC als kleine Wackelfigur, mit TF Logo, im Auto des Snipers sehen, im Video "Der Sniper stellt sich vor". Das könnte darauf hinweisen, dass Team Fortress Classic und Team Fortress 2 im selben Universum spielen.
  • In Team Fortress Classic wurden viele Sachen aus Half-Life wiederverwendet, nicht so in Team Fortress 2. Das Offensichtlichste war die Karte "Hunted". Statt dass diese neu gemacht wurde auf Basis der Team Fortress "Hunted President"-Karte, wurde einfach ein Segment aus der Kampagne von Half-Life umgewandelt. In Team Fortress 2 wurde nichts derartiges getan oder genutzt. Auch wenn die Karte "Doublecross" den gleichen Namen hat wie in Half-Life "Jeder gegen Jeden", haben sie dennoch nichts gemein.
  • Fortress Forever, ist eine Modifikation für die Half-Life-2-Spiel-Engine "Source", die dazu gedacht war, die Spielart und die Mechanismen von Team Fortress Classic in die Source-Spiel-Engine zu portieren.
  • Am 24. August hat Team Fortress Geburtstag, und nur an diesem Tag wird das Aussehen der Granaten in Geschenke umgewandelt. Aber nur wenn der Server tfc_birthday auf 1 stehen hat.

Siehe auch

Externe Links