Engineer-Roboter

From Team Fortress Wiki
Jump to: navigation, search


Engineer Robot
Engineer Robot
Grundinformationen
Gesundheit: 500 (Engineer)
275 (Type 2, Type 3)
Geschwindigkeit: 100%
Dieser Roboter kann riesige Entfernungen mit seiner Teleportationsfähigkeit überwinden und kann auch andere Roboter mit seiner "anderen Robotern seine Teleportationsfähigkeit erklären"-Fähigkeit sofort nach vorne teleportieren.
Mecha-Engineer-Werbung

Der Engineer-Roboter (auch bekannt als Mecha Engineer) erscheint bei Mann vs. Machine als Gegner und ist der einzige, der seperat nach dem originalen Mann vs. Machine Update hinzugefügt wurde. Er wurde am 19. Dezember 2012 als Teil des Mecha Updates angekündigt.

Normale Varianten

Engineer

Icon Name Primär Sekundär Nahkampf Attribute
Engineer
Engineer Shotgun
Schrotflinte
Pistol
Pistole
Wrench
Schraubenschlüssel
Pictogram plus.png 500 HP
Pictogram plus.png Spawnt, indem er sich in die Nähe einer Sentry teleportiert
Pictogram plus.png Baut Teleporterausgänge, die als Spawnpunkt fungieren


Icon Name Primär Sekundär Nahkampf Attribute
Engineer
Engineer
(Type 2)
Shotgun
Schrotflinte
Pistol
Pistole
Wrench
Schraubenschlüssel
Pictogram plus.png 275 HP
Pictogram info.png Spawnt normal
Pictogram plus.png Baut Teleporterausgänge, die als Spawnpunkt fungieren


Icon Name Primär Sekundär Nahkampf Attribute
Engineer
Engineer
(Type 3)
Shotgun
Schrotflinte
Pistol
Pistole
Wrench
Schraubenschlüssel
Pictogram plus.png 275 HP
Pictogram info.png Spawnt normal
Pictogram info.png Baut keine Teleporter


Der Engineer-Roboter ist ein Unterstützer, dessen Erscheinen und Zerstörung durch die Administratorin angekündigt wird. Ein großer Lichtstrahl zeigt den Spawnpunkt des Engineers. Er besitzt 500 Lebenspunkte, was viermal mehr sind als die Lebenspunkte des normalen menschlichen Engineers. Seine Hauptaufgabe ist der Bau eines Teleporters, um die Roboter schneller zur Bombe zu befördern.

Der Engineer spawnt, indem er sich zu einem passenden Sentrynest-Bauplatz in der Nähe der Bombe teleportiert, dort baut er sofort einen Teleporterausgang und eine Sentry Gun. Beides benötigt einige Zeit zum Aufbauen, aber die Sentry ist bei der Fertigstellung sofort auf Level 3, während der Teleporter auf Level 1 bleibt, aber die doppelte Gesundheit besitzt. Von diesem Zeitpunkt an werden Gruppen von Robotern durch den Teleporter des Engineers spawnen und sind danach für 5 Sekunden unverwundbar.

In einigen Missionen spawnt der Engineer normal, anstatt sich zu Gebäuden zu teleportieren. Diese haben eine geringere Gesundheit als die anderen Engineere und werden nicht von der Administratorin angekündigt. Im Gegensatz zu den gewöhnlichen Engineeren können Sie spawnen, egal wie weit die Bombe bereits befördert wurde. Wenn die Bombe noch weit hinten ist, suchen sie sich zufällig ein Gebäude auf der ganzen Karte aus. Diese Engineere lassen bei der Zerstörung auch Geld fallen. Zwei Typen dieses Engineers existieren - der erste baut wie der klassische Engineer eine Sentry Gun und Teleporter, während der zweite nur eine Sentry baut.

Der Engineer rückt mit der Bombe vor, was bedeutet, dass er seine Basis (also Sentry und Teleporter) näher am Objekt platziert. Der Engineer hat nicht nur, wie andere Roboter auch, unendlich viel Munition, sondern auch unendlich viel Metall; sobald ein Gebäude zerstört wurde, baut der Engineer sofort ein neues. Dadurch, dass kein Roboter Munition braucht, baut der Engineer auch keinen Dispenser. Zerstörte Gebäude geben den Spielern wie normale Gebäude Munition oder Metall. Wird der Engineer von seinen Gebäuden getrennt oder will er weiter vordringen, um neue Gebäude zu bauen, wird er alle feindlichen Spieler ignorieren, anstatt diese mit dem Schraubenschlüssel oder der Schrotflinte anzugreifen.

Da der Engineer ein Unterstützer ist, nimmt er auch nie die Bombe auf, jedoch kann es passieren, dass der Engineer durch Zufall trotzdem die Bombe trägt; In diesem Fall wird der Engineer nur mit dem Schraubenschlüssel Spieler in seiner Reichweite angreifen. Außerdem trägt er die Bombe nicht zu der vorgesehenen Zone, sondern zu seinen eigenen Gebäuden, um diese zu warten.

Solange der Teleporter aktiv ist, wird ein Symbol im HUD angezeigt und kann leicht durch den Lichtstrahl geortet werden. Die Administratorin kündigt an, falls der Engineer zerstört wurde, aber der Teleporter trotzdem noch aktiv ist.

Update-Verlauf

16. Januar 2013 Patch

  • [Undokumentiert] Materialien und Modelle für den Engineer aktualisiert.

27. März 2013 Patch

  • Behoben: Engineere bauten in Mann vs. Machine Wegwerf-Sentrys, die zu kleinen, roten Level 3-Sentrys hochgestuft wurden.

Fehler

  • Wenn die Roboter die Runde gewinnen, greift der Engineer Spieler mit seiner Schrotflinte an, verursacht aber keinen Schaden.
  • Der Engineer benutzt beim Tod die Geräusche eines menschlichen Engineers.
  • Wird der Teleporter des Engineers mit dem Bürokraten-Bandgerät zerstört, bleibt das Teleporter-Symbol weiterhin im HUD.
  • Der Engineer wird während der Aufbauphase seiner Gebäude nicht versuchen, Sapper zu entfernen. Das bedeutet, dass er niemals versucht, das Bürokraten-Bandgerät zu entfernen.
  • Wird mit dem normalen Sapper der Teleporter deaktiviert, erscheinen trotzdem weiterhin die Soundeffekte, Partikel und Lichteffekte. Bei dem Bürokraten-Bandgerät werden nur noch die Partikel angezeigt.
  • Der komplette Kopf des Engineers ist selbstleuchtend, im Gegensatz zu den anderen Robotern, bei denen nur die Augen leuchten.
  • Wenn sich der Engineer auf die Karte teleportiert, während ein Roboter-Teleporter aktiv ist, wird er kurz auf dem Teleporter spawnen, bevor er an der gewünschten Bauzone erscheint. Dies lässt das Teleporter-Geräusch ertönen und gibt dem Engineer 5 Sekunden Unverwundbarkeit.

Sonstiges

  • Keine einzige Sounddatei im ordner vo/taunts besitzt eine Roboter-Version, selbst wenn der Engineer versucht, sie beim Verlassen des Teleporters abzuspielen.
  • Auf einer Platte auf dem Rücken des Engineerroboters steht "Engineer" (エンジニア, Enjinia) auf Japanisch.
  • Der Engineer-Roboter trägt ein Gerät, das dem Bau-PDA des Enineers ähnelt, in seiner Tasche, aber der "2"-Knopf fehlt darauf.

Galerie