Kamikaze

From Team Fortress Wiki
Jump to: navigation, search
Komm her, du Kürbis.
Der Soldier

Wenn ein Soldier mit dem Equalizer einen Gegner verspottet, wirft er seine Waffe dramatisch inszeniert auf den Boden, lässt seine Handknöchel knacken und nimmt eine Granate von seinem Brustgürtel, um dann den Stift zu ziehen. Nach der Vollendung dieser Animation wird jeder, der zu langsam, unachtsam oder unglücklich genug ist, in einer Reichweite von 6 Fuß zum Soldier zu stehen, mit ihm in den Tod gerissen. Dieser Angriff zerstört auch Gebäude, wenn sie sich nahe genug befinden. Wegen des Flächenschadens ist diese Verspottung nützlich, um mehrere Ziele gleichzeitig auszuschalten, die sowohl neben, als auch hinter dem Soldier stehen können. Es ist notwendig jemanden zu töten um die Errungenschaft 'Let's fetz!' zu erhalten. Als Verspottung kann dieser Angriff auch in der Demütigungsrunde genutzt werden um Spieler des Gewinnerteams auszuschalten, die gerade unachtsam in den Spawn rennen, ebenso wie in Unentschieden. Es ist möglich diese Verspottung zu überleben, wenn der Spieler durch einen Medic auf 300 Lebenspunkte überheilt wurde, oder den Raketen-Springer ausgerüstet hat.

Schaden und Funktionszeiten

Siehe auch: Schaden
Schaden und Funktionszeiten Effektreichweite 6ft
Schaden
Kurze Distanz 500+
Selbstschaden 320
Funktionszeiten
Verspottungsdauer 4
Werte sind ungefähre Angaben und wurden durch Tests der Community ermittelt.

Bemerkungen

  • Wenn Sie überheilt wurden, können Sie die Explosion überleben. Dies wird dafür sorgen, dass Sie hoch in die Luft geschossen werden. Seien Sie vorsichtig, denn Ihre überheilten Lebenspunkte könnten zu schnell verschwinden, sodass Sie nicht überleben. Selbst wenn Sie überleben, befinden Sie sich nun in einer großen Höhe über dem Boden und, falls es kein Dach über ihrem Kopf gibt, werden Sie in den Tod stürzen.
  • Sie können den Waffenwechsel-Bug auch einsetzen, um beim Verspotten geheilt zu werden. Drücken Sie die Spotttaste (standardmäßig "G") und drücken Sie sofort die Taste für die Auswahl der letzten Waffe (standardmäßig "Q"), um während der Verspottung geheilt oder überladen zu werden, was es ihnen ermöglicht zu überleben.
  • Nach dem Update vom 21. Dezember 2009 war es möglich, mit den Raketenstiefeln die Explosion zu überleben; da die folgende Explosion als Raketensprungschaden gilt, wurde ihr Schaden um 75% reduziert und teilt nur 64 Schaden an den Soldier aus (ohne Fallschaden). Dies wurde jedoch mit dem 13. Januar 2010 Patch behoben.
  • Wenn der Soldier beim Verspotten angegriffen wird, wird der Schütze mit einem Kill durch das Granatensymbol belohnt.
  • Obwohl der Soldier nur 2 Granaten mit sich trägt, kann er die Verspottung überheilt unendlich oft ausführen, da sie keine "Munition" verschwendet. Sein Model wird auch weiterhin 2 Granaten zeigen, sogar wenn die Verspottung durchgeführt und die Granate sichtlich benutzt wurde (die Entwickler erwarteten nicht, dass es möglich ist den Schaden zu überleben).

Zugehörige Errungenschaften

Leaderboard class soldier.png Soldier

Let's fetz!
Let's fetz!
Zerfetzen Sie einen Spieler mit einer Granate.

Sonstiges

  • Dies ist der einzige Angriff im Spiel, der Granaten nutzt (abgesehen von dem Granatenwerfer des Demomans).
  • Die Granaten am Brustgürtel des Soldiers erinnern an MK2-Handgranaten, aber haben einen übergroßen Sicherheitsstift und größere Proportionen.
  • Dies ist die einzige Verspottung im Spiel, die einen negativen Effekt auf die Person hat, die sie durchführt (in diesem Fall der Tod), wobei der Durchführende komplett hilflos ist.
  • Der Equalizer des Soldiers verschwindet, nachdem er weggeworfen wurde, um Platz zu machen, für den später vom Soldier fallengelassenen zweiten Equalizer.
  • Diese Verspottung konnte durch die Raketenstiefel dreimal in Folge durchgeführt werden. Dieses Feature wurde jedoch in einem späteren Update entfernt.

Siehe auch